Schloss Bruchsal: der Kirchenflügel / die Hofkirche / St. Damian und Hugo


Gehe zurück zu:
Kirchenflügel / Hofkirche / St. Damian und Hugo | Schloss Bruchsal
Kirchenflügel / Hofkirche / St. Damian und Hugo | Schloss Bruchsal2018-11-09T23:00:32+00:00

Inhalt / Gehe nach unten zu

Kurze Beschreibung: Kirchenflügel / Hofkirche / St. Damian und Hugo (von Schloss Bruchsal)

Um 1720Beschluss des Fürstbischofs Kardinal Damian Hugo von Schönborn, dass zur Schlossanlage auch eine Prokathedrale geschaffen werden soll, die zugleich Pfarrkirche sein soll. Schönborn wird später die Patrone der Hofkirche festlegen: den hl. Arzt Damian (4. Jh.) und den hl. Bischof Hugo von Lincoln (†1200)
1723Im Februar Beginn des Aushubs der Fundamente unter Schlossbaumeister Johann Georg Seitz, der jedoch Ende März Bruchsal verließ.
Der Gesamtgrundriss der Schlossanlage von Johann Maximilian von Welsch sieht vor, den Kirchenflügel symmetrisch zum Kammerflügel zu gestalten. Damit ist die Hofkirche von außen kaum als Kirche erkennbar. Im Osten des Kirchenflügels soll eine fürstbischöfliche Kanzlei mit vier Ratszimmern untergebracht werden, der restliche Teil des Kirchenflügels (mit einer Länge von 39 Metern, einer Breite von 11 Metern und einer Kuppelhöhe von 15 Metern) soll Hofkirche werden
1723Im April Grundsteinlegung, im Mai Fertigstellung der Fundamente
1723Im Juni übernimmt Johann Michael Ludwig Rohrer aus Rastatt, der Hofbaumeister der Markgräfin Franziska Sibylla Augusta von Sachsen-Lauenburg, als Nachfolger von Johann Georg Seitz den Bau der Hofkirche
1725/26Im Winter Fertigstellung des Rohbaus
1726An Allerheiligen erster Gottesdienst durch Fürstbischof Kardinal Damian Hugo von Schönborn
Ab 1726Ausgestaltung des Kirchenraums
Initiale teilweise Ausmalung der Decke durch Antonio Gresta (Arbeiten später wieder entfernt), finale Ausstattung der Decke und Wände durch Cosmas Damian Asam und seinen Bruder Egid Quirin Asam. Stuckarbeiten von Matthäus Brückner, Michael Fischer, Valentin Götz, Bernardo Pasquelli und seinem Sohn Domenico Pasquelli. Skulpturen von Johann Valentin Götz, Gemälde von E. Richards, Holzarbeiten von Antonio Zanfuli, Vergolderarbeiten von P. Coelestin Schwab OSB. Orgel von Bartholomäus Brunner
1738Vermutlich Baubeginn des Kirchturms nach einem Entwurf des Baumeisters Balthasar Neumann
Neumann fügte dem südlichen Mittelrisalit der Hofkirche einen niedrigen Gang an (den "Finsteren Gang"), der die Hofkirche mit dem Kirchturm und dem Priesterseminar verband. Neumann setzte den Kirchturm perspektivisch so, dass seine Zwiebelhaube vom Balkon des Kammerflügels aus über der Mitte der Hofkirche zu schweben scheint
1740Im Oktober Knopf- und Kreuzweihe des Glockenturms durch Fürstbischof Kardinal Damian Hugo von Schönborn
1744Im September Konsekration der Hofkirche durch Fürstbischof Franz Christoph von Hutten zum Stolzenberg
1802Im November Übernahme der speyerischen hochfürstlichen Besitzungen nach der Säkularisierung durch Karl Friedrich von Baden. Schloss Bruchsal wird Witwensitz der Markgräfin Amalie von Hessen-Darmstadt, Fürstbischof Philipp Franz Wilderich Nepomuk von Walderdorf erhält lebenslanges Wohnrecht
1807Durch großherzogliche Verfügung wird die Hofkirche auch "evangelische Kirche". Mitbenutzung durch die evangelische Gemeinde erst nach dem Tod des Fürstbischofs
1811Die Hofkirche wird Simultankirche. Beide Konfessionen nutzen die Kirche bis zu deren Zerstörung. Aufstellung eines neuen, hölzernen Altars in der Mitte der Kirche
1945Am 1. März wird die Hofkirche bei einem Luftangriff zerstört
1953Im Oktober Richtfest des wiederhergestellten Hofkirchenturms
Vor 1960Durch die obersten Behörden wird die katholische Hofpfarrei als der rechtliche Nutznießer der Hofkirche festgelegt. Das Land Baden-Württemberg ist Eigentümer der Hofkirche und in der Baupflicht
1960-1966Zeitgenössischer Aufbau der Hofkirche durch das Land Baden-Württemberg, nun mit vergrößertem Kirchenraum (Länge nun 60 Meter, Breite 11 Meter, Bänke für 550 Personen, Altar nun im Mittelpavillon)
Konzeption: Außen im alten Stil, im Inneren moderne Lösung. Lothar Götz gestaltete den Innenraum und die Einrichtung. Fritz Wotruba schuf alle Teile im Altarbereich. HAP Grieshaber schuf den "Kreuzweg der Versöhnung"
1964Im September Glockenweihe (mit nun 7 statt früher 5 Glocken)
1966Im Juli Benedizierung der Hofkirche durch Hofpfarrer Alois Westermann
1970Im März zweite Konsekration der Hofkirche durch Hermann Schäufele, Erzbischof von Freiburg
Quellen: Hinweisschild der SSG BW am Bau, Tafel im Vorraum zur Hofkirche im Verbindungsbau, Kath. Hofpfarramt Bruchsal: Die Hofkirche in Bruchsal: Entstehung und Wiederaufbau - 2. Auflage, 1986

Galerie: Kirchenflügel / Hofkirche von Norden (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 01.07.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Kirchenflügel / Hofkirche von Süden(von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 11.10.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Kirchenflügel / Hofkirche von Osten (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 04.11.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Kirchenflügel / Hofkirche von Westen (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 09.09.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Heiligenfiguren – Kirchenflügel / Hofkirche von Westen (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 14.10.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Details – Kirchenflügel / Hofkirche von Westen (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 14.10.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Kirchenflügel / Hofkirche von oben (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 29.06.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Wappen des Kirchenflügels / der Hofkirche (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 09.11.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Von Westen – Innenraum der Hofkirche / von St. Damian und Hugo (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 31.08.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Von Osten – Innenraum der Hofkirche / von St. Damian und Hugo (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 31.08.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Von Norden – Innenraum der Hofkirche / von St. Damian und Hugo (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 31.08.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Nach oben – Innenraum der Hofkirche / von St. Damian und Hugo (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 31.08.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Galerie: Ausstattung der Hofkirche / von St. Damian und Hugo (von Schloss Bruchsal)

Galerie aktualisiert am 22.08.2018. Klicken bzw. tippen Sie auf ein Bild, um das Bild groß zu sehen.

Siehe auch